Noomi Anyanwu über Anti-Rassimus und die Klimakrise

noomi anyanwu
Noomi Anyanwu über den Zusammenhang von Anti-Rassismus und Klimakrise. (Foto: Reinhard Schmid)

11. Jänner 2022: Noomi Anyanwu ist Sprecherin des Black Voices Volksbegehrens und engagiert sich im Bereich Anti-Rassismus. In der neuen Folge von Freitag in der Arena“, dem Podcast- und Videoformat der oekostrom AG, spricht Anyanwu mit oekostrom AG-Vorstand Ulrich Streibl und Moderator Tom Rottenberg über den Zusammenhang zwischen Klimakrise und Anti-Rassismus sowie die Folgen des Klimawandels im globalen Süden.

„Wenn man sich anschaut, wie der globale Norden südliche Länder ausgebeutet und gewaltsam unterdrückt hat, entsteht eine Geschichte, die man bis heute spinnen kann. Der globale Süden ist immer noch vom globalen Norden abhängig und wir befinden uns in einem Neokolonialismus. Zudem ist der globale Süden häufiger von Umweltkatastrophen betroffen“, so Noomi Anyanwu, Sprecherin des Black Voices Volksbegehren.

Laut der Anti-Rassismus-Expertin ist die Klimabewegung stark von einer Klassenfrage geprägt und bietet noch viel Potenzial für mehr Diversität: „Repräsentation ist wichtig, damit sich mehr Menschen engagieren. Wenn man nie eine Person sieht, die aussieht wie man selbst, entsteht der Eindruck, dass man dort auch nie hinkommen wird. Für die Schaffung einer breiten Bewegung müssen alle Realitäten mitgedacht werden.“

Ulrich Streibls Keymessage

„Ich nehme neue Aspekte in der Klima- und in der Umwelt-Debatte mit, aber auch in der Sozial- und Gesellschafts-Debatte. Vor allem gefällt mir, dass Noomi den Blick weitet. Wir diskutieren hier viel über Klima und Umwelt, aber heute ist der Blick noch mal aufgegangen, dass da natürlich auch Gesellschaftsgruppen, Völker, Regionen betroffen sind, die wir vielleicht nicht immer im Blick haben. Dass die Länder, die am stärksten vom Klimawandel betroffen sind und die Bevölkerungen und die Menschen, die dort leben, die Möglichkeiten haben, die zukünftige Gesellschaft mitzugestalten.“

Noomi Anyanwu „Tipp am Freitag“

„Abseits der Unterschrift unseres Black Voices Volksbegehrens kann man sich aktiv weiterbilden und in der Klimabewegung und/oder der Anti-Rassismus-Bewegung engagieren. Außerdem empfehle ich den Film ‚The Great Green Wall‘, der die Wiederaufforstung der Sahel-Zone thematisiert.“

Freitag in der Arena erscheint als Podcast- und Videocast monatlich bei Apple Podcasts, Spotify, Deezer, Google Podcasts sowie auf unserem YouTube-Channel.

Alle Folgen und weitere Infos zum Podcast finden Sie hier.

#34 Noomi Anyanwu: Anti-Rassismus und Klimakrise