let's talk oekostrom business: Schauspielhaus Wien

Das E-Fahrrad des Schauspielhaus wird mit Ökostrom betrieben.
Das E-Fahrrad des Schauspielhaus wird mit Ökostrom betrieben.

23. September 2021: In unserer Reihe „let’s talk oekostrom business“ treffen wir regelmäßig Kund:innen der oekostrom AG zum Interview. Sie stellen ihre Projekte sowie ihr Engagement im Bereich Nachhaltigkeit vor. Heute sprechen wir mit Ignacio Busch vom Schauspielhaus Wien.

Wer seid ihr und was macht ihr?

Wir sind das Schauspielhaus Wien, ein Theater im 9. Wiener Gemeindebezirk, mit Fokus auf zeitgenössischem Autorentheater und politisch engagiertem Spielplan.

Seit wann ist das Schauspielhaus oekostrom AG-Kunde?

Das Schauspielhaus ist seit Anfang 2021 Kunde der oekostrom AG.

Warum bezieht ihr 100 % sauberen Ökostrom aus Österreich?

Für die Unternehmensförderung des E-Lastenrades war es eine Voraussetzung, dieses nur mit nachhaltig produziertem Strom zu laden. Da ich persönlich schon länger Kunde der oekostrom AG bin und gute Erfahrungen gemacht habe, haben wir uns für die oekostrom AG als Anbieter entschieden. Da das Schauspielhaus Wien durch Steuergelder finanziert wird, war es uns wichtig, dass das Geld, das wir für Energie ausgeben, auch in Österreich bleibt und die Produktion des Stroms so wenig Schaden wie möglich anrichtet.

Das Schauspielhaus bezieht seit Anfang 2021 Ökostrom.
Das Schauspielhaus bezieht seit Anfang 2021 Ökostrom.

Wie nachhaltig ist das Schauspielhaus?

Generell ist es schwierig im Theater 100% nachhaltig zu sein, da wir pro Jahr ca. 10 verschiedene Produktionen mit jeweiligen Bühnenbildern produzieren, die nur zum Teil wiederverwendet werden können. Wir haben aber bereits Maßnahmen umgesetzt und versuchen immer mehr auf Nachhaltigkeit zu achten.

Welche konkreten Maßnahmen im Bereich Nachhaltigkeit habt ihr schon umgesetzt? Was ist euer Beitrag zum Klimaschutz?

  • Unsere Mitarbeiter kommen alle mit Öffis oder dem Fahrrad zu Arbeit.
  • Bei Gastspielen versuchen wir möglichst immer mit der Bahn zu fahren.
  • Wir haben unsere Beleuchtungstechnik schon weitergehend auf energiesparende LED Leuchtmittel umgestellt.
  • Wir versuchen alle kleineren Transporte mit dem E-Lastenrad zu machen.
  • Soweit es geht verwenden wir das Baumaterial für Bühnenbilder weiter und werfen so wenig wie möglich weg.
  • Wir besitzen keine eigenen Autos oder LKW sondern buchen immer nur Transporter, wenn wir sie brauchen. So benötigen wir keine eigenen Parkplätze und haben keine unnötig herumstehenden Fahrzeuge.
Katharina Steinbichler ist bei der oekostrom AG in den Bereichen PR, Kommunikation und Social Media tätig. Auch privat zieht sich der grüne Lifestyle durch ihr Leben, denn spätestens seit dem Schnorcheln durch abgestorbene Korallenriffe auf Bali ist ihr klar: Sie muss etwas gegen den Klimawandel tun!
Das könnte Sie auch interessieren
Gerhard und Sigrid Zoubek vom Biohof ADAMAH let's talk oekostrom business: ADAMAH BioHof
weiterlesen
Karma Food let's talk oekostrom business: Karma Food
weiterlesen