EAG-Förderung

Wie Energie im Rahmen des Erneuerbaren-Ausbau-Gesetzes vermarktet werden kann.

Jetzt unverbindlich anfragen

Das Ziel:
100 % saubere Energie in Österreich bis 2030

Die österreichische Bunderegierung verfolgt das energie- und klimapolitische Ziel, die heimische Stromversorgung bis 2030 auf 100 Prozent saubere Energiequellen umzustellen. Das Erneuerbaren-Ausbau-Gesetz (EAG) bildet eine wichtige Voraussetzung, damit wir dieses Ziel auch gemeinsam erreichen können.

Auf dieser Seite finden Sie ausführliche Informationen rund um das EAG. Außerdem erläutern unsere Energiewirtschaftsexperten die zentralen Eckpunkte zu EAG sowie Stromvermarktung und geben Ihnen praktische Tipps, wie Sie gemeinsam mit uns eine erneuerbare Energiezukunft gestalten können.

Das EAG-Tutorial der oekostrom AG

Das Tutorial richtet sich an folgende Zielgruppen:

  1. Kraftwerksbesitzer:innen

    Sie planen ein Kraftwerksprojekt und möchten den Strom aus der Anlage vermarkten (Direktvermarktung).

  2. Förderungsbezieher:innen

    Sie beziehen derzeit eine Förderung nach dem alten Ökostromgesetz und möchten sich über die Neuerungen des EAG erkundigen.

Unsere Experten

Dr. Martin Seidl | connesso energy GmbH

Dr. Martin Seidl

Geschäftsführer connesso energy GmbH

Dr. Martin Seidl skizziert den Weg zum genehmigten Projekt.
Mit 11 Jahren Erfahrung als ehemaliger Jurist der OeMAG war Dr. Seidl nicht nur in den gesetzlichen Verhandlungsprozess eingebunden, sondern ist im Rahmen des Beratungsunternehmens connesso bereits aktiv an der Umsetzung der ersten EAG-Projekte beteiligt.

Mag. Andreas Forster | oekostrom GmbH | Business Development

Mag. Andreas Forster

Senior Energy Expert oekostrom AG

Mag. Andreas Forster erläutert Möglichkeiten, Eckpunkte und Schritte zur erfolgreichen Stromvermarktung. Das EAG eröffnet den Betreiber:innen neue Möglichkeiten und Einnahmequellen bei der Stromvermarktung, bringt aber auch Pflichten mit sich.

Das EAG im Überblick

  • Ökostrom-
    händler:in

    Energiewende und Stromhandel sind unsere Leidenschaft. Wir vermarkten Ihren Ökostrom bestmöglich mit maximalem Ertrag. Zusätzlich heben wir Ihr Flexibilitätspotenzial.

  • Know-how

    Durch den Betrieb unserer Anlagen haben wir das Know-how. Wir übernehmen die energiewirtschaftlichen Aspekte der Stromvermarktung und die dazugehörigen Risiken.

  • Live-Daten und
    Steuerung

    Die Vermarktung von Erneuerbaren und Digitalisierung gehören zusammen. Wir binden Ihre Anlage in unser Virtuelles Kraftwerk ein, senken Ihre Vermarktungskosten. Wir beraten Sie dabei gerne.

  • Flexibilität

    Ohne Flexibilität werden wir die Energiewende nicht schaffen. Mit Hilfe unseres Virtuellen Kraftwerks arbeiten wir täglich daran, mehr Flexibilität zu erschließen. Helfen Sie uns dabei.

Digitalisierung

Schnittstelle zu Leitsystem

Das EAG sieht vor, dass Sie für Marktakteure Live-Daten zur Verfügung stellen. Dafür benötigen wir eine gesicherte Verbindung zu Ihrer Anlage. Die Verbindung wird über eine Schnittstelle zwischen Ihrer Anlagensteuerung und unserem Leitsystem aufgebaut. Mit Hilfe dieser verschlüsselten Netzwerkverbindung erhalten wir die Live-Daten ihres Ökostrom-Kraftwerks und können dadurch unsere Prognose verbessern und die Prognosefehler minimieren. Damit optimieren wir unsere Erzeugungs- und Verbrauchsprognose und senken damit die Vermarktungskosten. Insgesamt sinken damit die volkswirtschaftlichen Gesamtkosten und das Stromsystem wird entlastet.

Zusätzlich besteht die Möglichkeit Steuerungsbefehle zu übermitteln und in die Produktion einzugreifen. Im Bereich der Direktvermarktung bieten viele Hersteller von Anlagensteuerungen schon serienmäßig Direktvermarktungsschnittstellen an.

Virtual Power Plant
Virtuelles Kraftwerk

Virtuelles Kraftwerk

Mit unserem virtuellen Kraftwerk (Virtual Power Plant – VPP) schaffen wir durch das Zusammenschalten von dezentralen Stromerzeugungseinheiten und Verbrauchern einen Kraftwerksverband. Es entsteht ein permanenter Datenaustausch zwischen den vernetzten Anlagen und unserem Leitsystem.

Flexible Kraftwerke und Verbraucher, wie zum Beispiel Wasserkraftanlagen, Biogas- und Biomasse-Anlagen, aber auch Industrieprozesse (wie beispielsweise Kälte- und Wärmetechnologien), können durch die Bereitstellung von Flexibilität Zusatzerlöse erwirtschaften.

Gerne analysieren wir Ihr Flexibilitätspotenzial, binden Ihre Anlage in unser VPP ein und steuern sie nach Preissignal. Ob Bedarfsorientiere Produktion,  die Bereitstellung von Regelenergiemarkt oder die Flex-Vermarktung am Intraday-Markt, für das Gelingen der Energiewende benötigen wir Flexibilität.

Stromvermarktung nach dem EAG

Wir haben für Sie die wichtigsten Fragen und Informationen zur Stromvermarktung im Erneuerbaren-Ausbau-Gesetz (EAG) kompakt zusammengefasst. Gerne unterstützen wir Sie auch persönlich.

Los geht’s ins EAG - die ersten Schritte

Bevor wir Ihnen ein Angebot erstellen können, benötigen wir einige Informationen zu Ihrem Ökostromkraftwerk. Jede Anlage ist anders. Daher ist es am besten, wenn Sie direkt mit uns Kontakt aufnehmen. Sobald uns alle Informationen zu Ihrem Kraftwerk vorliegen, führen wir eine Anlagenbewertung durch, und Sie erhalten von uns ein Angebot.

Unser Angebot hat Sie überzeugt? Großartig! Nun integrieren wir Ihre Anlage in unser Virtuelles Kraftwerk und starten mit der Stromvermarktung. Danach bekommen Sie von uns Ihre Börsenerlöse ausbezahlt.

Wie funktioniert die Vergütung?

Wir vermarkten Ihre Energie am Spotmarkt. Der Referenzindex ist der Stundenpreis der Day-Ahead-Marktkopplung der österreichischen Gebotszone. Je nach Technologie erhalten Sie von uns den Referenzmarktwert (Wind, PV und in gewissen Fällen Wasserkraft) oder den Referenzmarktpreis (Biogas, Biomasse und in Sonderfällen Wasserkraft) vergütet. Dabei handelt es sich um die Börsenerlöse. Sollten diese unter dem anzulegenden Wert liegen, erhalten Sie von der EAG-Abwicklungsstelle die Marktprämie vergütet.

Wie sieht die Schnittstelle aus?

Das EAG sieht vor, dass Sie den Marktakteur:innen, wie Ihrem Netzbetreiber oder Partner:in in der Stromvermarktung Live-Daten zur Verfügung stellen. Über eine Protokollschnittstelle wird eine VPN-Verschlüsselung aufgebaut. Dadurch erhalten wir Informationen zu Ihrer Stromproduktion und können Ihre Anlage gegebenenfalls auch fernsteuern.

Mehrerlöse durch Flexibilität

Mit einem flexiblen Fahrplan können Sie Ihre Erträge zusätzlich steigern. Sie können etwa nach Fahrplan einspeisen oder aber Regelenergie bereitstellen. Diese Erlöse lassen sich durch eine Fahrplanoptimierung und den Verkauf von Regelenergie deutlich maximieren.

Haben Sie noch Fragen?

Die Expert:innen unseres Direktvermarktungs-Teams beraten Sie gerne jederzeit rund um die Vermarktung Ihrer Energie innerhalb und außerhalb der EAG-Förderung.

© 2022 oekostrom GmbH
Laxenburger Straße 2, 1100 Wien
Impressum