Häufig
gestellte
Fragen

Gas & Gasausstieg

Unser Gas stammt zu 100 % aus Österreich. Der Biogas-Anteil wird von drei Biogas- Anlagen in Salzburg, Vorarlberg und Niederösterreich bezogen. Der Erdgas-Anteil stammt zu 100 % aus Erdgasvorkommen in Niederösterreich.

Die oekostrom AG lässt sich von ihren Vorlieferant:innen garantieren, dass im Rahmen der Erdgasförderung alle österreichischen Umweltstandards eingehalten werden und dass für die Förderung ausdrücklich kein Fracking und keine Tiefsehbohrungen angewendet werden.

Ja! Bestandskund:innen werden bis zum Jahr 2030 weiterhin mit unseren Wärmeprodukten beliefert. Langfristig planen wir den kompletten Ausstieg aus dem Gas-Bereich. Wir bleiben aber eine verlässliche Partnerin und werden unsere Bestandskund:innen mit regelmäßigen Angeboten und Informationen beim Umstieg auf erneuerbare Energieformen unterstützen. Ab 1. Jänner 2031 stoppen wir den Gasverkauf auch für alle Bestandskund:innen. Wenn du ein Wärmeprodukt der oekostrom AG beziehst, wirst du rechtzeitig über das Ende deines Vertrages informiert.

Die oekostrom AG hat sich klar zum kompletten Ausstieg aus Kohle, Öl und Gas bis 2030 bekannt. Wir halten unser Versprechen und stoppen daher schon jetzt die Belieferung von Neukund:innen mit unseren Wärmeprodukten. Ein Schritt, der aufgrund der aktuellen Entwicklungen am Markt und aufgrund der Knappheit von klimafreundlich erzeugbarem Biogas absolut notwendig ist.

Ab 1. November 2022 bietet die oekostrom AG für Neukund:innen keine Gastarife mehr an.

© 2022 oekostrom GmbH
Laxenburger Straße 2, 1100 Wien
Impressum