wieviel kostet
ökostrom?

Zeichenfläche 1

Die Stromkosten setzen sich aus drei Komponenten zusammen:

1. Energiekosten
2. Netzkosten
3. Abgaben und Steuern

Zusammensetzung von Stromkosten
Quelle: E-Control (bei einem Haushalt mit Jahresverbrauch von 3.500 kWh Strom)

Die Energiekosten sind jene Kosten, die ein Kunde an den Energielieferanten für die verbrauchte elektrische Energie bezahlt. Die Energiekosten unterscheiden sich je nach Energielieferant und können vom Kunden durch einen Wechsel des Stromanbieters beeinflusst werden.

Die Netzkosten sind Kosten für lokale Netzbetreiber. Diese dienen der Errichtung, dem Ausbau, dem Betrieb und der Wartung des Stromnetzes. Die Höhe der Kosten wird von der E-Control Austria, der zuständigen Aufsichtsbehörde, festgelegt.

Die Abgaben und Steuern werden von Bund, Ländern und Gemeinden vorgeschrieben und vom lokalen Netzbetreiber eingehoben und abgeführt.

Durch den Wechsel des Energielieferanten kann der Kunde einerseits die Höhe der Energiekosten beeinflussen, andererseits über die Art der Stromerzeugung entscheiden.

warum oekostrom?

Die Auswirkungen, die ein Wechsel zu einem Ökostromanbieter auf die allgemeine Stromzusammensetzung hat, sprechen für sich. 

Wenn Sie auf oekostrom umsteigen, bleibt der Strom, der aus Ihrer Steckdose kommt, zwar physikalisch gleich (Stromfluss). Doch mit der Bezahlung Ihrer Stromrechnung (Geldfluss) finanzieren Sie ausschließlich saubere Kraftwerke und tragen insgesamt dazu bei, dass der Ausbau erneuerbarer Energiequellen gefördert und die Stromversorgung umweltverträglicher wird. So wie ein schmutziger See immer sauberer wird, je mehr klares Wasser hineinfließt, so wird unsere gesamte Stromproduktion – also der „Stromsee“ – mit jedem oekostrom AG-Kunden Schritt für Schritt sauberer.

oekostrom bietet viele Vorteile

vorteile von ökostrom

  • Ökostrom verursacht kaum CO2-Emissionen.
  • Mit Ökostrom unterstützen Sie die regionale Wirtschaft.
  • Ökostrom stammt aus erneuerbaren Ressourcen.
  • Mit Ökostrom wird der Stromsee sauberer.
Vorteile genauer ansehen

oekostrom muss nicht teuer sein

Das wichtigste Entscheidungskriterium bei der Wahl eines neuen Stromtarifes ist nach wie vor der Preis.

Für viele Verbraucher wird auch der ökologische Mehrwert immer wichtiger. Wir haben darauf reagiert und bieten unseren Kunden qualitativ hochwertigen Strom zu einem kompetitiven Preis. oekostrom ist in der Regel nicht viel teurer als konventioneller Strom. Durch den Umstieg auf ein Produkt der oekostrom AG entlasten Sie die Umwelt und sparen dabei auch noch Geld.

welcher tarif passt zu mir?

privatkunde
gewerbekunde
Sie werden nach Ihrer Auswahl zum oekostrom AG Wechselportal weitergeleitet.

Häufig gestellte Fragen

Ist 100 % Ökostrom aus Österreich teuer? aufklappen zuklappen

Das wichtigste Entscheidungskriterium bei der Wahl eines neuen Stromtarifs ist für die meisten Menschen nach wie vor der Preis. Für viele Verbraucher wird auch der ökologische Mehrwert immer wichtiger. Die oekostrom AG hat darauf reagiert und bietet ihren Kunden qualitativ hochwertigen Strom zu einem kompetitiven Preis. Ökostrom ist in der Regel nicht viel teurer als konventioneller Strom. Durch den Umstieg auf ein Produkt der oekostrom AG entlasten Sie die Umwelt und sparen dabei auch noch Geld.

Was kostet 1 kWh Strom in Österreich? aufklappen zuklappen

Der Strompreis setzt sich zusammen aus dem Energiepreis, dem Netztarif sowie Steuern und Abgaben. Der Preis pro kWh ist daher je nach Stromanbieter, Ihrem Verbrauch und Bundesland unterschiedlich. Der Preis für eine Kilowattstunde (kWh) Strom liegt österreichweit zwischen rund 17 Cent und 24 Cent.

Warum ist es wichtig Ökostrom zu beziehen? aufklappen zuklappen

Der Wechsel zu einem Ökostromanbieter bringt positive Auswirkungen auf die allgemeine Stromzusammensetzung mit sich. Wenn Sie auf Ökostrom umsteigen, bleibt der Strom, der aus Ihrer Steckdose kommt, zwar physikalisch gleich (Stromfluss). Doch mit der Bezahlung Ihrer Stromrechnung (Geldfluss), finanzieren Sie ausschließlich saubere Kraftwerke und tragen insgesamt dazu bei, dass der Ausbau erneuerbarer Energiequellen gefördert und die Stromversorgung umweltverträglicher wird.

So wie ein schmutziger See immer sauberer wird, je mehr klares Wasser hineinfließt, so wird unsere gesamte Stromproduktion – also der „Stromsee“ – mit jedem oekostrom AG-Kunden Schritt für Schritt sauberer. Wechseln Sie am besten gleich zu Ökostrom.

Welche Vorteile bietet mir Ökostrom? aufklappen zuklappen

Ökostrom bringt viele Vorteile mit sich:

• Ökostrom verursacht bei der Produktion kaum CO2-Emissionen.
• Ökostrom stammt zu 100 % aus erneuerbaren Quellen wie Wasserkraft, Windkraft und Sonnenenergie.
• Österreichischer Ökostrom unterstützt die regionale Wirtschaft.
• Ökostrom ist ein Investment in eine saubere Energiezukunft.

Erfahren Sie mehr über die Vorteile von echtem Ökostrom.

Woraus setzen sich meine Stromkosten zusammen? aufklappen zuklappen

Die Stromkosten setzen sich aus drei Komponenten zusammen:

• Energiekosten
• Netzkosten
• Abgaben und Steuern.

Die Energiekosten sind jene Kosten, die ein Kunde an den Energielieferanten für die verbrauchte elektrische Energie bezahlt. Die Netzkosten gehen an lokale Netzbetreiber für den Ausbau und Betrieb der Stromnetze. Die Abgaben und Steuern werden von Bund, Ländern und Gemeinden vorgeschrieben. Durch den Wechsel des Energielieferanten kann der Kunde einerseits die Höhe der Energiekosten beeinflussen und andererseits über die Art der Stromerzeugung entscheiden.