Warum Schuppen ausräumen glücklich machen kann

Dinge loszuwerden, die seit Jahren ungebraucht und meist ungeahnt Platz verschwenden ist nur ein erster Schritt. Denn Minimalismus legt seinen Fokus nicht aufs Weniger, sondern aufs Mehr.

Wirtschaft unterstützt #FridaysForFuture

Neben den Parents und den Scientists haben sich auch die Entrepreneurs der #FridaysForFuture-Bewegung angeschlossen und unterstützen die Jugendlichen in ihrem Kampf für amitioniertere Klimaschutzmaßnahmen und einen Systemwandel.

Heimat bist du schöner Platzln

Gratulation! – Wie Gratulation?! Ja, Sie sind, sofern Sie in Österreich geboren worden sind, ein absoluter Glückspilz. Wer sich dann aber mit dem eigenen ökologischen Fußabdruck beschäftigt, kommt als Österreicher durchaus ins Schwitzen und hat Grund zum Handeln!

Die Steckdose ist das Nadelöhr

Oder: Wieso ich am Moped immer noch Benzin verbrenne. Die Sache ist die: Ich fahre echt gern mit meiner Vespa. Nicht Motorrad (ich kenne mich: damit wäre ich längst tot) oder Motorroller, sondern Vespa.

Mehr Schmetterlinge!

Ein erster Schritt, um Schmetterlinge zu schützen, ist es, ihre Vielfalt und ihren Lebensraum zu verstehen. Ulla Unzeitig hat den Schmetterlingsexperten Andreas Pospisil dazu befragt.

Haben Sie schon Ihren eigenen Nationalpark?

Das Bewusstsein für Artenvielfalt hat viel mit dem eigenen Umfeld zu tun. Jetzt können wir alle am größten Nationalpark Österreichs mitbauen, gemeinsam Lebensraum für wichtige Nützlinge wie Bienen und Co schaffen und unsere vielfältige Natur schützen.

Re-Use – Unser Weg in die Kreislaufwirtschaft

Was man zum immerwährenden Material-Kreislauf beisteuern kann: Das nächste Mal, bevor etwas zur Entsorgung getragen wird, ein bisschen innehalten und nachdenken, ob es doch noch brauchbar ist. Das Prinzip ist ganz einfach: Eine Verdoppelung der Nutzungsdauer halbiert Rohstoffeinsatz, Abfallmenge sowie Herstellungs- und Transportenergie!

Koalition der Wende zwischen Visegrad-Staaten und Österreich gestartet

Die Gründung der Kooperation ist eine Reaktion auf die weitgehend geschlossene Blockadehaltung der Visegrad-Staaten bei Klimaschutz und Energiewende. Österreich ist diesen Staaten traditionell eng verbunden und kann nun ambitioniert vorzeigen, dass die Energiewende gelingen kann und eine sichtbare Alternative zur Atomkraft bietet.

Transition! Gemeinsam die Welt neu erfinden.

Immer mehr Menschen fangen an sich für eine post-fossile Welt zu engagieren. Seien es Repair-Cafés, alternative Währungen, Leih- oder Verschenkläden oder solidarische Landwirtschaftsprojekte. Alle diese Initiativen haben eines gemeinsam: sie wurden von Menschen initiiert, die Dinge umsetzen – visionär und pragmatisch. Hier eine kurze Ideenreise durch eine Welt, die möglich ist.

Feuer & Flamme: Wie ein Kochtopf die Welt verändert

Lagerromantik schön und gut: Für Menschen in unseren Breiten, die ab und zu Würstchen und Marshmallows über offenem Feuer grillen, ist das eine abenteuerlustige Sache. Nicht für die Frauen in Ruanda, die so täglich ihre Mahlzeiten zubereiten. Das Projekt Cookstoves hilft ihnen, Holz und CO2 zu sparen. Und ihr Leben wesentlich zu verbessern.