Das oekostrom AG-Mission Statement zur Dekarbonisierung

Als wichtiger österreichischer Player im Bereich der erneuerbaren Energiewende sehen wir es als unseren Auftrag eine Verringerung der CO2-Emissionen, die durch unsere Kunden verursacht werden, weiter voranzutreiben.

  • Es geht nicht darum, dass wir uns selbst – sprich die oekostrom AG – dekarbonisieren, sondern darum dass wir unseren Beitrag zur Dekarbonisierung der oekostrom AG-Kunden und damit der Gesellschaft leisten.
  • Die erneuerbare Wärmezukunft ist das Stiefkind der Dekarbonisierung.
  • Gas ist ein Bestandteil des Übergangs zu einer dekarbonisierten Gesellschaft und muss schrittweise durch erneuerbare Alternativen ersetzt werden.
  • Atomkraft ist kein zulässiger Weg in die dekarbonisierte Gesellschaft.
  • Nimmt man den Weltklimavertrag von Paris ernst, muss die vollständige Dekarbonisierung der Gesellschaft bis 2050 erfolgen. Ziel der oekostrom AG ist die vollständige Dekarbonisierung unserer Kunden bis 2035.
  • Wir erreichen das, indem wir unseren Kunden innovative Produkte und Konzepte anbieten und indem wir uns für die Themen und Anliegen der Energiewende aktiv einsetzen.

Details zur Umsetzung und bereits erfolgte Dekabonisierungsmaßnahmen für oekostrom AG-Kunden präsentieren wir Ihnen im Rahmen der 20. ordentlichen Hauptversammlung am 14. Juni 2018.