Photovoltaik -
Stromerzeugung aus Solarenergie

  • Sonnenenergie - eine unerschöpfliche Quelle

Solarenergie - eine unerschöpfliche Energiequelle

Auf dem Weg zur Energiewende spielt die dezentrale Stromerzeugung durch die Sonne – in Form von Solarenergie – eine wichtige Rolle. Die Sonne ist eine nahezu unerschöpfliche Energiequelle, die zu den erneuerbaren Energien gezählt wird.  Sie kann auf umweltfreundliche Weise zur Gewinnung von

  • elektrischem Strom (Photovoltaik) und
  • Wärme (Solarthermie)

genutzt werden.

Wissenswertes zum Thema Photovoltaik

Energie aus Photovoltaik – Wie funktioniert eine Solaranlage?

Im Prinzip funktioniert eine netzgekoppelte Photovoltaik Solaranlage ganz einfach: Das Sonnenlicht fällt auf die Solarzellen und diese erzeugen Gleichstrom. Die einzelnen Solarzellen sind zu größeren Solarmodulen gebündelt. Die Solarmodule sind wiederum zum Solargenerator zusammengeschaltet. Mithilfe des Wechselrichters wird der erzeugte Gleichstrom zu Wechselstrom umgewandelt. Aufgrund dessen kann dieser direkt ins öffentliche oder private Stromnetz eingespeist werden – auf diese Weise können die eigenen Stromkosten gesenkt werden.

Energie aus Solarthermie – Wie funktioniert eine Solarthermieanlage?

Im Gegensatz zu Photovoltaikanlagen wandeln Solarthermieanlagen Sonnenenergie nicht in Strom, sondern in Wärme um. Eine Solarthermieanlage besteht aus den Solarkollektoren, einer Pumpe und einem Speicher. In den Kollektoren wird die Strahlungsenergie der Sonne eingefangen, welche eine Flüssigkeit in den Kollektoren erwärmt. Mittels einer Pumpe wird die erwärmte Flüssigkeit durch einen Rohrkreislauf in den Speicher transportiert. Die gespeicherte Wärme kann schließlich mit Hilfe eines Wärmetauschers zur Unterstützung der Raumheizung oder Erwärmung des Wassers verwendet werden.

Solarenergie als Baustein für die Stromkennzeichnung

Trotz der unerschöpflichen Energiequelle Sonne ist die Leistung pro Fläche mit einem Kilowatt pro Quadratmeter relativ gering und die Sonnenstrahlung steht nicht ununterbrochen gleich intensiv zur Verfügung. Sie ist abhängig vom Wetter und von Tages- und Jahreszeit. Auch die Ausrichtung und der Neigungswinkel der Fläche, auf der eine Photovoltaik- oder Solarthermieanlage angebracht wird, beeinflussen die optimale Funktionalität wesentlich. Ohne einer Speichermöglichkeit ist daher keine konstante Energieversorgung möglich. Strom aus Solarenergie kann daher als ein Baustein in einem Strommix verschiedener nachhaltiger Energiequellen – wie z.B. Windkraft und Wasserkraft – betrachtet werden.

Photovoltaik in Österreich

Photovoltaik Landkarte
Photovoltaik in Österreich Landkarte

Die Effizienz der Photovoltaikanlage hängt maßgeblich von der Sonneneinstrahlung ab. Viele Regionen der Erde – z.B. südeuropäische Regionen, Länder Afrikas und Asiens – weisen eine deutlich höher Sonneneinstrahlung als in Osterreich auf. Diese beträgt etwa 2.350 kWh pro Quadratmeter/Jahr in Afrika und etwa 1.000 kWh pro Quadratmeter/Jahr in Mitteleuropa. In Österreich herrschen dennoch gute Bedingungen für die Erzeugung von Solarenergie. Das Potential ist noch lange nicht ausgeschöpft. Der Klima- und Energiefonds, Statistik Austria und OeMAG entwickelten eine Landkarte zu Photovoltaikanlagen. Hier wird die Anzahl und die Leistung der Photovoltaikanlagen auf 1.000 Einwohnerinnen bzw. Einwohner pro Gemeinde dargestellt.

Ausbauziele der Photovoltaik in Österreich bis 2030

PV-Landkarte
Erforderlicher Zuwachs bis 2030; Quelle: PV Austria

Die österreichische Bundesregierung hat sich zum Ziel gesetzt, bis zum Jahr 2030 100 % des Stromverbrauchs aus erneuerbaren Energiequellen zu decken. Daraus ergibt sich eine notwendige Steigerung der Photovoltaik Leistung von aktuell 1,6 GW auf rund 13 GW innerhalb der nächsten zehn Jahre. Um diesen Zuwachs sicherzustellen, ist eine weitreichende Umgestaltung der Rahmenbedingungen und ein Anreiz über Förderschienen für Photovoltaik und Speicherlösungen notwendig. Die maßgebliche Grundlage dafür wird sich im Erneuerbaren Ausbau Gesetz (EAG) zeigen.

Sonnenenergie von der oekostrom AG

Für Verbraucher:

Die oekostrom AG bietet mit oekostrom future ein Stromprodukt mit einem der höchsten Anteile an Solarenergie und ist zertifiziert mit dem österreichischen Umweltzeichen.

Umweltzeichen UZ46
Umweltzeichen UZ46

Als führender Ökostromversorger beziehen wir die Solarenergie von mittlerweile rund 1.500 Photovoltaikanlagen Betreibern in ganz Österreich.

Für Einspeiser:

Sie wollen nicht nur Strom der oekostrom AG beziehen? Wir geben Ihnen auch die Möglichkeit als Prosumer (Produzent und Verbraucher zugleich) sich aktiv an der Energiewende zu beteiligen und bieten Ihnen attraktive Einspeisemöglichkeiten aus Ihrer Photovoltaikanlage. Hier geht es zu den aktuellen Angeboten für Betreiber von Photovoltaikanlagen.

ihre oekostrom ag
vorteile auf einen blick
100 % erneuerbarer Strom
Garantiert frei von CO2 und Atomstrom
Von mehr als 1.500 Kleinkraftwerksbetreibern in Österreich
Investition in eine saubere Energiezukunft
Einfacher Wechsel ohne Unterbrechung der Stromversorgung
unsere
auszeichnungen
Auszeichnungen und Gütesiegel der oekostrom AG
Auszeichnungen und Gütesiegel der oekostrom AG
Quality Award by market Institut
Auszeichnungen und Gütesiegel der oekostrom AG
Besonders umweltfreundliche Stromerzeugung mittels Sonnenenergie
Strom mit Zukunft!
Mit oekostrom future beziehen Sie Strom mit hohem Anteil an Solarenergie!

häufig gestellte fragen

Was ist Solarenergie? aufklappen zuklappen

Auf dem Weg zur Energiewende spielt die dezentrale Stromerzeugung durch die Sonne – in Form von Solarenergie – eine wichtige Rolle. Die Sonne ist eine nahezu unerschöpfliche Energiequelle, die zu den erneuerbaren Energien gezählt wird. Sie kann auf umweltfreundliche Weise zur Gewinnung von

- elektrischem Strom (Photovoltaik) und
- Wärme (Solarthermie)

genutzt werden.

Welche Vorteile hat Solarenergie? aufklappen zuklappen

Die Sonne ist eine unerschöpfliche und kostenlose Energiequelle und unabhängig von fossilen Brennstoffen. Im Weiteren werden Strom und Warmwasser einfach, umweltfreundlich und klimaschonend erzeugt. Es entstehen dabei weder Feinstaub noch Treibhausgase.

Solaranlagen und Photovoltaikanlagen punkten mit einer herstellergarantierten Lebensdauer von rund 20 Jahren. Die Montage und der Anschluss der Anlagen funktionieren unkompliziert und schnell innerhalb von 2 bis 3 Tagen.

Durch die eigene Energiegewinnung werden Verbraucher unabhängiger von den Preisvorgaben der Energiekonzerne. Durch die Nutzung der Solarenergie auf dem eigenen Hausdach entfallen lange Transportwege und verringern dadurch hohe Energieverluste zwischen Konzernen und Verbrauchern.

Wieviel Leistung bringt eine Photovoltaikanlage? aufklappen zuklappen

Trotz der unerschöpflichen Energiequelle Sonne ist die Leistung pro Fläche mit einem Kilowatt pro Quadratmeter relativ gering und die Sonnenstrahlung steht nicht ununterbrochen gleich intensiv zur Verfügung.

Sie ist abhängig vom Wetter und von Tages- und Jahreszeit. Auch die Ausrichtung und der Neigungswinkel der Fläche, auf der eine Photovoltaik- oder Solarthermieanlage angebracht wird, beeinflussen die optimale Funktionalität wesentlich. Ohne eine Speichermöglichkeit ist daher keine konstante Energieversorgung möglich.

Strom aus Solarenergie kann daher als ein Baustein in einem Strommix verschiedener nachhaltiger Energiequellen – wie z.B. Windkraft und Wasserkraft – betrachtet werden.

Wie effizient ist eine Photovoltaikanlage? aufklappen zuklappen

Die Effizienz der Photovoltaikanlage hängt maßgeblich von der Sonneneinstrahlung ab. Viele Regionen der Erde weisen eine deutlich höher Sonneneinstrahlung als in Österreich auf. Diese beträgt etwa 2.350 kWh pro Quadratmeter/Jahr in Afrika und etwa 1.000 kWh pro Quadratmeter/Jahr in Mitteleuropa.

In Österreich herrschen dennoch gute Bedingungen für die Erzeugung von Solarenergie. Das Potential ist noch lange nicht ausgeschöpft. Der Klima- und Energiefonds, Statistik Austria und OeMAG entwickelten eine Landkarte zu Photovoltaikanlagen. Hier wird die Anzahl und die Leistung der Photovoltaikanlagen auf 1.000 Einwohnerinnen bzw. Einwohner pro Gemeinde dargestellt.

Wenn auch Sie sich an der Energiewende beteiligen wollen, bieten wir Ihnen attraktive Einspeisemöglichkeiten für Ihren Überschuss aus Ihrer Photovoltaikanlage.