unsere tarife für anlagenbetreiber

oekostrom
sun
oekostrom
sun
für Photovoltaikanlagen
Einspeisetarif: Zone 1 ( 0-1000 kWh)*3,99 cent / kWh nettoEinspeisetarif: Zone 2 (ab 1001 kWh)*3,99 cent / kWh netto
Grundgebühr
nur für oekostrom family und
oekostrom flow-Kunden
Anlagengröße max. 50 kWp
oekostrom
sun future
oekostrom
sun future
für Photovoltaikanlagen
Einspeisetarif: Zone 1 ( 0-1000 kWh)*7,99 cent / kWh nettoEinspeisetarif: Zone 2 (ab 1001 kWh)*3,99 cent / kWh netto
Grundgebühr
nur für oekostrom future-Kunden
Anlagengröße max. 50 kWp
oekostrom
nature
oekostrom
nature
für Photovoltaik-, Wind-,
Wasser- und Biomasseanlagen
Einspeisetarif: Zone 1 ( 0-1000 kWh)*3,49 cent / kWh nettoEinspeisetarif: Zone 2 (ab 1001 kWh)*3,09 cent / kWh netto
Grundgebühr**
1,90 bzw. 4,90 EUR/Monat netto
keine Voraussetzung
Anlagengröße max. 50 KW

Wie wird meine Einspeisevergütung berechnet?

Unsere Einspeisetarife sind Zonentarife. Diese Tarife enthalten verschiedene Zonen, nach denen die Vergütung erfolgt.

Bei einer Einspeisemenge bis 1.000 kWh wird nach Zone 1, jede weitere eingespeiste kWh wird nach Zone 2 abgerechnet.

In der Jahresabrechnung werden die einzelnen Zonen aufaddiert.

Haben Sie eine Erzeugungsanlage größer 50 KW?

Vertrauen Sie auf unsere Kompetenz in der Direktvermarktung Ihrer Energie.

Kontaktieren Sie uns und wir erarbeiten mit Ihnen gemeinsam die passende Lösung für Ihre Erzeugungsanlage.

Sauberer Strom mit sauberer Abrechnung: Einmal jährlich schicken wir Ihnen eine transparente Abrechnung basierend auf der tatsächlich eingespeisten Menge. Die Vergütung der tatsächlich eingespeisten Menge erfolgt direkt auf Ihr Bankkonto. Etwaige Netzkosten, Abgaben und Steuern werden direkt vom lokalen Netzbetreiber abgerechnet.

* Arbeitspreis exkl. USt. Die Steuerschuld geht gemäß BGBLA.II 369/2013 auf den Leistungsempfänger über.

** Bei oekostrom AG Kunden - mit Bezugstarif - beträgt die Grundgebühr 1,90 EUR/Monat netto. Bei Kunden ohne Bezugstarif beträgt die Grundgebühr 4,90 EUR/Monat netto. Die Grundgebühr wird jährlich als Bearbeitungsgebühr dem Anlagenbetreiber abgezogen.