was ist echter ökostrom?

Ökostrom stammt aus erneuerbaren Energiequellen. Im Vergleich zur konventionellen Stromerzeugung aus den fossilen Energieträgern Kohle, Erdgas oder Öl sowie aus Kernenergie ist dieser zu 100 % nachhaltig und zukunftsfähig.

Viele Stromlieferanten bieten mittlerweile Ökostrom-Tarife an, doch nicht jeder liefert „echten“ Ökostrom. Es lohnt sich daher die jeweiligen Lieferanten genauer zu prüfen. Viele sind Tochterunternehmen konventioneller Anbieter, die ihr Geld mit Atom- oder Kohlekraftwerken verdienen und nur wenig in den Ausbau erneuerbarer Energiequellen investieren.

Die wichtigsten Kriterien für „echte“ Ökostromlieferanten:

  • Unabhängigkeit des Unternehmens
  • Eigene Produktions-
    anlagen und deren stetiger Ausbau
  • Direkte Stromliefer-
    verträge mit Produzenten
  • Eigene Bilanzgruppe

unabhängigkeit des unternehmens

Ein wichtiges Kriterium für „echten“ ökologischen Strom ist, dass das Unternehmen nicht mit konventionellen Energieanbietern verflochten ist.

Eines der wenigen Unternehmen, das dieses Kriterium erfüllt, ist die oekostrom AG. Am 28. April 1999 wurde sie mit dem Ziel gegründet, Strom aus 100 % erneuerbaren Energiequellen auf den Markt zu bringen. Was heute selbstverständlich klingt, war damals geradezu revolutionär. Als die oekostrom AG die ersten Kundenwechsel durchgeführt und wenig später die ersten Windparks ans Netz gebracht hat, waren dies Pionierleistungen – gegen den Widerstand der etablierten Energieversorger.

Mit rund 60.000 Kunden sind wir heute der größte unabhängige Ökostromversorger in Österreich. Wir haben es geschafft, stetiges Wachstum mit einer nachhaltigen Unternehmensentwicklung zu verbinden.

Eigene Produktions-
anlagen und deren stetiger Ausbau

Die oekostrom AG betreibt – u.a. gemeinsam mit Partnern – 29 saubere Kraftwerke im In- und Ausland.

2017 haben wir eine Windkraftanlage im burgenländischen Pama fertig gestellt. Weitere Wind- und Solarprojekte sind in Planung.

Hier finden Sie einen Überblick über unsere eigenen Kraftwerke sowie die Lieferanten, die in die oekostrom AG-Bilanzgruppe einspeisen:

 

direkte stromliefer­verträge mit produzenten

Durch Lieferverträge mit Ökostromproduzenten stellt die oekostrom AG sicher, dass die Energie auch tatsächlich von der jeweiligen Anlage produziert wurde. 

Echte Ökostromanbieter erzeugen den Ökostrom entweder selbst oder erwerben die elektrische Energie gemeinsam mit den dazugehörigen Herkunftsnachweisen. Damit kann die gesamte Kette vom Erzeuger bis zum Verbraucher eindeutig nachvollzogen werden. Bei Ökostromanbietern, die nicht angeben, dass Energie und Nachweise gemeinsam erworben wurden, ist Vorsicht geboten, denn dann wird mit Zertifikaten gehandelt.

Mit diesen sogenannten „RECS“-Zertifikaten (Renewable Energy Certificate System) können Stromversorger ihren Anteil an Atomstrom oder fossiler Energie ganz legal „sauberwaschen“. Für den entsprechenden Atomstromanteil können etwa Wasserkraftzertifikate – fast umsonst – zugekauft werden, ohne dass dieser Strom aus Wasserkraft physikalisch bezogen wird. Auf der offiziellen Stromkennzeichnung darf der Anteil an Atomstrom durch Wasserkraft ersetzt werden. An der ursprünglichen Stromzusammensetzung ändert sich de facto nichts. Daher kann es beträchtliche Unterschiede zwischen der „offiziellen“ und „inoffiziellen“ Stromkennzeichnung geben. Dies führt zu einer Marktverzerrung und einer Irreführung der Kunden.

Die oekostrom AG bezieht ihren Strom ausschließlich von mehr als 1.500 unabhängigen österreichischen Ökostrom-Produzenten aus Windkraft-, Photovoltaik- und Biomasseanlagen sowie Kleinwasserkraftwerken und aus eigenen Anlagen.

Der Weg vom Ökostrom

eigene bilanzgruppe

Als einziger, reiner Ökostromanbieter in Österreich führen wir eine eigene Bilanzgruppe auf dem bestmöglichen technischen Stand.

In jeder Viertelstunde wird zeitgleich Strom von ökologisch vorbildlichen Kraftwerken erzeugt und von unseren Kunden verbraucht. Unser Strom stammt aus einem klar definierten und nachvollziehbaren Kraftwerkspark.

Wir verwalten eine eigene Bilanzgruppe, das ‚virtuelle Netz’ eines Stromversorgers im liberalisierten Markt. Das sichert uns eine klare Nachweisbarkeit aller Ein- und Verkäufe. Innerhalb einer Bilanzgruppe kann die Herkunft und der Verbrauch jeder eingekauften Kilowattstunde Strom unzweifelhaft nachvollzogen werden. So stellen wir sicher, dass Sie als oekostrom AG-Kunde nur Strom aus erneuerbaren Energiequellen bezahlen und nicht zur Finanzierung von atomar oder fossil erzeugtem Strom beitragen.

Das Führen einer Bilanzgruppe ist Voraussetzung für eine lückenlose Kontrolle und Überwachung und der konsequenteste Nachweis von Sauberkeit gegenüber den Kunden.

Schnell und einfach zu oekostrom wechseln
in drei schritten zur
guten energie
1
Online wechseln auf wechseln.oekostrom.at
2
Link
bestätigen
3
oekostrom
beziehen
Jetzt zur oekostrom AG wechseln!

häufig gestellte fragen

Was ist echter Ökostrom? aufklappen zuklappen

Strom aus erneuerbaren Energiequellen (Wasser, Wind, Sonne, Biomasse) wird als Ökostrom bezeichnet. Im Vergleich zur konventionellen Stromerzeugung aus fossilen Energieträgern, wie Kohle, Erdgas, Öl oder Kernenergie ist echter Ökostrom zu 100 % nachhaltig und zukunftsfähig.

Woran erkenne ich echten Ökostrom? aufklappen zuklappen

Viele Stromlieferanten bieten mittlerweile Ökostrom-Tarife an, doch nicht jeder liefert „echten“ Ökostrom. Es lohnt sich daher die jeweiligen Lieferanten genauer zu prüfen. Viele sind Tochterunternehmen konventioneller Anbieter, die ihr Geld mit Atom- oder Kohlekraftwerken verdienen und nur wenig in den Ausbau erneuerbarer Energiequellen investieren. Die wichtigsten Kriterien für echten Ökostrom sind:

• Unabhängigkeit des Unternehmens
• eigene Bilanzgruppen
• eigene Ökostromanlagen und deren stetiger Ausbau
• direkte Stromlieferverträge mit den Produzenten.

Erfahren Sie mehr über die Vorteile von echtem Ökostrom.

Welchen Kriterien folgen Anbieter von echtem Ökostrom? aufklappen zuklappen

Ein wichtiges Kriterium für echten ökologischen Strom ist, dass das Unternehmen nicht mit konventionellen Energieanbietern verflochten ist. Die oekostrom AG wurde 1999 gegründet und ist eine der wenigen unabhängigen Energielieferanten in Österreich. Durch Lieferverträge mit Ökostromproduzenten stellt die oekostrom AG sicher, dass die Energie auch tatsächlich von der jeweiligen Anlage produziert wurde. Echte Ökostromanbieter erzeugen den Ökostrom entweder selbst oder erwerben die elektrische Energie gemeinsam mit den dazugehörigen Herkunftsnachweisen. Zuletzt ist das Führen einer Bilanzgruppe Voraussetzung für eine lückenlose Kontrolle und Überwachung und der konsequenteste Nachweis von Sauberkeit gegenüber den Kunden.

Bietet die oekostrom AG echten Ökostrom? aufklappen zuklappen

Die oekostrom AG ist ein unabhängiges Unternehmen, das nicht mit konventionellen Energieanbietern verflochten ist. Gegründet mit dem Ziel, Strom aus 100 % erneuerbaren Energiequellen auf den Markt zu bringen. Um dieses zu verfolgen, betreibt die oekostrom AG – gemeinsam mit Partnern – 29 saubere Kraftwerke im In- und Ausland und kümmert sich um den stetigen Ausbau reiner Ökostromanlagen. Zusätzlich stellt die oekostrom AG durch Lieferverträge mit Ökostromproduzenten sicher, dass die Energie auch tatsächlich von der jeweiligen Anlage produziert wurde. Als einziger, reiner Ökostromanbieter in Österreich führt die oekostrom AG eine eigene Bilanzgruppe auf dem bestmöglichen technischen Stand. Dies ist Voraussetzung für eine lückenlose Kontrolle und Überwachung und der konsequenteste Nachweis von Sauberkeit gegenüber den Kunden.