Stromgewinnung aus Wasserkraft im Wasserkraftwerk Waidhofen an der Ybbs

wasserkraft

eine erneuerbare Quelle für sauberen Strom

wasserkraft in österreich

Österreich erzeugt aufgrund der geografischen Lage einen Großteil des Stroms durch Wasserkraftanlagen. Sie ist mit einem Anteil von zwei Dritteln die bedeutendste heimische Stromquelle. 2018 erzeugten österreichische Wasserkraftanlagen insgesamt fast 41.200 GWh sauberen Strom und sicherten damit die Energieversorgung.

vorteile von wasserkraft
Wasserkraft ist 100 % klimaneutral.

Wasserkraft erzeugt kein Kohlenstoffdioxid und leistet damit einen relevanten Beitrag zur Erreichung der internationalen Klimaziele.

Wasserkraft ist zuverlässig.

Wasserkraft liefert gut prognostizierbare Energiemengen im gesamten Jahresverlauf. Auch die Lebensdauer von Wasserkraftwerken ist im Durchschnitt höher als die anderer Stromproduktionsanlagen.

Wasserkraft ist regional verankert.

In ganz Österreich produzieren private Anlagenbetreiber in ihren Kleinwasserkraftwerken sauberen Strom und tragen damit zur regionalen Wertschöpfung bei.

stromgewinnung bei der oekostrom AG

Bei der oekostrom AG ist ein ausgewogener Mix von Strom aus zertifizierten österreichischen Wasserkraftwerken die Basis für eine sichere, zuverlässige und glaubwürdige Belieferung der Kunden.
Österreich weist in Bezug auf Wasserkraft einen hohen Ausbaugrad auf. Vor dem Hintergrund, dass ein Großteil der Flusslandschaften in Österreich bereits verbaut ist, steht die oekostrom AG einem unbegrenzten Ausbau der Wasserkraft und damit einer Einschränkung der letzten ungestörten Fluss-Ökosysteme kritisch gegenüber.

oekostrom AG-Kunden tragen dazu bei, dass neben den bestehenden Wasserkraftwerken auch neue Ökostromanlagen gebaut werden können: Ein wertvoller Beitrag zur Entlastung der Umwelt.

Die oekostrom AG Kraftwerkskarte gibt Aufschluss darüber, wo überall Kraftwerke arbeiten, die in die Bilanzgruppe der oekostrom AG einspeisen.

oekostrom AG - unabhängiger Partner für Wasserkraftbetreiber

unabhängiger direktvermarkter

Die oekostrom Handels GmbH ist der Partner für Wasserkraft- und Windanlagenbetreiber.

Sollten Sie nicht nur Wert auf Strom aus erneuerbaren Quellen
regionaler Herkunft legen, sondern sogar selbst
ein Wasserkraftwerk betreiben, steht Ihnen die oekostrom AG als Partner in der Direktvermarktung zur Verfügung. Bauen Sie auf die Kompetenz der oekostrom Handels GmbH
und profitieren Sie von einer fairen und attraktiven Preisgestaltung.

Mehr Informationen zur oekostrom Handels GmbH finden Sie hier.

in drei schritten zur
guten energie
1
Online wechseln auf wechseln.oekostrom.at
2
Link
bestätigen
3
oekostrom
beziehen
Jetzt zur oekostrom AG wechseln!

häufig gestellte Fragen

Was ist Wasserkraft? aufklappen zuklappen

Die Kraft des Wassers wird seit Jahrhunderten genutzt, um Mechaniken (z.B. Mühlen, Sägewerke etc.) anzutreiben. Mit der Entwicklung des Stromgenerators wird die Wasserenergie auch zur Stromerzeugung eingesetzt. Eine Wasserkraftanlage ist ein Kraftwerk, das die kinetische Energie des Wassers in elektrische Energie umwandelt. Damit wird Wasserkraft für den Menschen nutzbar gemacht. Man kann den Einsatz von Wasserkraft zur Stromerzeugung in vier Kategorien unterteilen:

• Nutzung der Strömung von Flüssen
• Wasserkraft aus Stauseen
• Pumpspeicherkraftwerke
• Nutzung von Gezeitenströmungen

Neben Wasserkraft gibt es auch Ökostrom aus Windkraft, Sonnenenergie, Erdwärme, Biomasse oder Klär- und Deponiegas.

Wie viele Wasserkraftwerke gibt es in Österreich? aufklappen zuklappen

Österreich erzeugt aufgrund der geografischen Lage einen Großteil des Stroms durch Wasserkraftanlagen. Die Wasserkraft ist mit einem Anteil von zwei Dritteln die bedeutendste heimische Stromquelle. Aktuell erzeugen rund 880 österreichische Wasserkraftanlagen insgesamt fast 40.500 GWh sauberen Strom und sichern damit die Energieversorgung.

Die oekostrom AG gehört zu den unabhängigen Direktvermarktern von Wind- und Wasserkraft in Österreich.

Welche Vorteile hat Wasserkraft? aufklappen zuklappen

Wasserkraft ist 100 % klimaneutral. Wasserkraft erzeugt kein Kohlenstoffdioxid und leistet damit einen relevanten Beitrag zur Erreichung der internationalen Klimaziele. Weiters sind Wasserkraftanlagen sehr zuverlässig. Wasserkraft liefert gut prognostizierbare Energiemengen im gesamten Jahresverlauf. Auch die Lebensdauer von Wasserkraftwerken ist im Durchschnitt höher als bei anderen Stromproduktionsanlagen. Letztendlich ist die Wasserkraft regional verankert. In ganz Österreich produzieren private Anlagenbetreiber in ihren Kleinwasserkraftwerken sauberen Strom und tragen damit zur regionalen Wertschöpfung bei.

Erfahren Sie mehr über die Vorteile von echtem Ökostrom.

Wie funktioniert Wasserkraft? aufklappen zuklappen

Im Grunde arbeiten Wasserkraftwerke ähnlich einer Mühle am Bach. Während früher jedoch nur mechanische Energie erzeugt wurde, wird heute die mechanische Energie zur Erzeugung von elektrischer Energie verwendet. Das Wasser wird im Kraftwerk zu Turbinen geleitet, die durch die Kraft des Wassers in Bewegung gesetzt werden. Die Turbinen wiederum treiben Generatoren an, die wie bei einem Fahrraddynamo die mechanische Energie in Strom umwandeln. Vom Kraftwerk aus wird der Strom transformiert und ins Stromnetz eingespeist.