Unsere Tipps für eine kühle Wohnung im Sommer

Kuehlen_1
&nbsp

29. Juni 2020: Schon beim Frühstück bildet sich unter eurem Sessel nach der ersten Tasse Kaffee eine Schweißlacke? Nachts plagen euch wirre Träume, in denen ihr durch die Sahara irrt? Weil wir alle im Hochsommer von diesem Schicksal nicht verschont bleiben, präsentieren wir euch unsere Lieblings-Tipps für eine kühle Wohnung im Sommer.

Auch ihr leidet jedes Jahr unter der hochsommerlichen Hitze in eurer Wohnung? Offene Fenster helfen schon lange nichts mehr – gleichzeitig möchtet ihr euch aber keine umweltunfreundlichen und stromfressenden Klimageräte in euer Zuhause stellen? Kein Problem, hier kommen unsere Tipps für eine kühle Wohnung im Sommer!

DIY-Dunkelkammer
Große Wirkung in Sachen Wohnungskühlung zeigt bereits das konsequente Abdunkeln der Räume. Die Spitzengardine der Großeltern ist dafür aber weniger geeignet – und wohl auch in Sachen Ästhetik eine eher fragwürdige Wahl. Eine bessere Option sind Vorhänge aus blickdichtem Stoff in hellen oder gedämpften Farbtönen. Die absoluten Sieger im Kampf um die die ideale Wohnungsabdunkelung und -kühlung sind an die Fenstergröße angepasste Jalousien oder Rollos. Wer keine hat, kann ganz einfach einen genauso effektiven DIY-Hitzeschutz basteln: Ihr schneidet dazu einen Karton auf die Größe des Fensters zu und beklebt ihn mit Alufolie – anschließend müsst ihr ihn nur noch am Fenster befestigen. Und schon bleiben die wärmenden Sonnenstrahlen draußen und die Wohnung auch im Sommer angenehm kühl.

Kuehlen_2
&nbsp

Für frischen Wind sorgen
Das richtige Lüften ist das A und O für eine kühle Wohnung im Sommer: Denkt daran, morgens und abends die Fenster weit zu öffnen – und dabei einen guten Durchzug durch die Wohnung zu ermöglichen. Sichert also lose Papierblätter vor Windstößen und öffnet dann am besten Zimmertüren und -fenster möglichst weit, damit die kühle Luft durch die ganze Wohnung ziehen kann. Ein absolutes No-Go während der Sommerhitze sind dauerhaft gekippte Fenster tagsüber – dadurch wärmt sich die Wohnung unnötig auf und es kommt nur wenig frische Luft herein.

Kuehlen_3
&nbsp

Wasser marsch!
Und auch der nächste Tipp hält sich in Fensternähe auf: Um die Wohnung zu kühlen, könnt ihr feuchte Leintücher vor die Fensterscheiben hängen – oder eure frisch gewaschene Wäsche dort trocknen lassen. Denn durch die Verdunstung des Wassers sinkt die Raumtemperatur und ihr könnt trotz der heißen Temperaturen draußen eine kühle Wohnung im Sommer genießen.

Kuehlen_4
&nbsp

Stecker raus
Elektronische Geräte, die nicht genutzt werden, sollten ohnehin immer ausgesteckt sein – aber Hand aufs Herz: Hin und wieder vergessen wir dann doch darauf. Wer im Sommer allerdings um jeden Grad Raumtemperatur weniger kämpft, sollte noch einmal genau nachprüfen, ob Fernseher, Lampen, Computer und Co die Wohnung nicht unnötig aufheizen.

Kuehlen_5
&nbsp

Es grünt so grün
In Sachen Wohnungskühlung können sie elektronisch betriebenen Klimageräten zwar nicht das Wasser reichen, doch zumindest optisch machen sie wesentlich mehr her: Pflanzen. Die grünen Freunde sorgen außerdem für eine angenehmere Luftfeuchtigkeit und ein gesünderes Raumklima. Also ab zum Blumendealer eures Vertrauens: Jetzt ist die ideale Zeit, um sämtliche Wohnungsecken zu begrünen.

Kuehlen_6
&nbsp

Gute Nachrichten für Warmduscher
Am liebsten würdet ihr die Hundstage in der kalten Badewanne verbringen? Auch wenn wir während der heißen Tage im Zehn-Minuten-Takt unter die kalte Dusche springen könnten, ist es sinnvoller, nicht zu kalt zu duschen. Denn damit regt ihr euren Körper nur dazu an, selbst mehr Wärme zu produzieren. Auch das Trinken von zu kalten Getränken solltet ihr vermeiden: Sie treiben nur die Körpertemperatur nach oben.

Kuehlen_7
&nbsp


Gegen schweißtreibende Nächte

Wer liebt einen hitzig-schwitzigen Saunabesuch nicht? Wahrscheinlich diejenigen unter euch, die dafür bloß das Schlafzimmer betreten müssen. Denn wenn es um eine kühle Wohnung im Sommer geht, dann ist vor allem die Sehnsucht nach einem angenehm temperierten Schlafzimmer groß. Zu einem kühlen Schlaf kann dabei nicht zuletzt die richtige Bettwäsche beitragen. Während etwa Satin im ersten Moment kühl auf der Haut liegt, zeigt sich der Stoff längerfristig als wenig atmungsaktiv. Besonders empfehlenswert ist leichte Bio-Baumwolle oder Perkal-Bettwäsche.

Kuehlen_8
&nbsp

Wir wünschen einen coolen Sommer – und vor allem eine kühle Wohnung während der heißesten Tage!

Katharina Kiesenhofer schreibt für 1000things über die schönsten Plätze und Unternehmungen in Österreich und Wien. Die 25-Jährige hat ihr Wirtschaftsstudium mit dem Schwerpunkt „Organic Business” absolviert und freut sich deshalb umso mehr, auch auf dem oekostrom AG-Blog jede Menge Inspiration für ein nachhaltiges und gutes Leben zu teilen.